Einrichtungs- & Gestaltungstipps

Das Minibad

Ein liebevoll und zugleich intelligent gestaltetes Minibad lässt Sie schnell vergessen wie groß Ihr Bad wirklich ist. Wir haben für Sie anhand verschiedener Bad-Kriterien zusammengefasst, worauf Sie bei der Einrichtung und Gestaltung Ihres Badezimmers achten sollten, damit auch Ihr Minibad ganz groß rauskommt. Lassen Sie sich inspirieren & holen auch Sie mit ein paar einfachen Tricks das bestmögliche aus Ihrem Minibad heraus. 

Raumkonzept & Aufteilung

Um das Minibad bestmöglich und sinnvoll nutzen zu können, empfiehlt sich eine intelligente Raumaufteilung. Hierzu sollten beispielsweise WC und Waschbecken auf einer Seite platziert werden, sodass auf der anderen Seite genügend Stauraum für andere Badutensilien vorhanden ist. An der Wand montierte Waschtische oder Schränke lassen das Minibad größer wirken. Zudem empfehlen wir verkürzte Waschbecken/-tische und Toiletten sowie multifunktionale Badmöbel. Für mehr Bewegungsfläche im Minibad sorgen platzsparende Duschen. Hierzu zählen vor allem Duschen mit abgeschrägter Frontseite oder Duschen, die in der Ecke des Raumes platziert werden. Des Weiteren eignen sich Fünfeck- oder Viertelkreis-Duschen sowie bodenebene Duschen mit klappbaren Duschwänden. Vor allem Duschwände aus Glas passen zu jedem Stil und bringen viel Licht in Ihr Minibad. Sie möchten nicht auf eine Badewanne verzichten? Vor allem Eck- und Raumsparwannen, die auf der anderen Seite schmaler werde, eignen sich ideal für ein Minibad. Oder Sie entscheiden sich für eine Badewanne, die Sie zugleich als Dusche nutzen können.

Stauraum schaffen

Um zusätzlichen Stauraum zu schaffen, können Schränke oder Schubladen unter dem Waschbecken angebracht werden. Diese ermöglichen viel Stauraum, da diese die nutzbare Wandfläche vergrößern.
Außerdem sollten Sie
hängende Möbel bevorzugen, diese lassen das Minibad größer wirken und vereinfachen zugleich die Reinigung. Aufbewahrungslösungen, wie Regale oder Wandschränke bieten ausreichend Stauraum für Kosmetikprodukte, Handtücher usw. Achten Sie darauf Ordnung zu halten, da Ihr Minibad aufgeräumt größer wirkt.

Farben & Fliesen

Hinsichtlich Bodenbelag und Fliesen sollten ähnliche und vor allem helle Materialien gewählt werden. Diese lassen den Raum größer und freundlicher wirken. Dennoch können Sie bei Bedarf auch intensivere Farbanstriche oder Tapeten verwenden, um Ihrem Minibad das “gewisse Etwas” zu geben.
Mit bunten Mosaikfliesen setzen Sie weitere Akzente. Verwenden Sie Fliesen mit schmalen bzw. kleinen Fugen, um das Bad größer erscheinen zu lassen.

Beleuchtung

Wie auch jedes andere Bad, sollte auch ein Minibad über ausreichend Licht verfügen. Hierzu sollten beispielsweise viele kleine Spots anstatt eine zentrale Deckenleuchte sowie ein beleuchteter Spiegel verwendet werden. Vor allem großflächige Spiegel lassen den Raum heller und größer erscheinen.
Für ein besonderes Wohlfühlambiente sorgt ein Licht-
Mix aus Basis-, Funktions- und Stimmungslicht. Zudem passen Duschwände aus Glas zu jedem Stil und bringen viel Licht in Ihr Minibad. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, die Duschkabine/-wand als Spiegel zu nutzen.

Liebe im Detail

Einige Accessoires, wie Pflanzen, Vasen, Schalen, Körbe oder Kerzen eignen sich ideal, um Ihr Minibad wohnlicher zu gestalten. Zudem können Sie außergewöhnliche Fliesen oder Tapete als “Hingucker” anbringen. Dennoch sollten Sie nicht zu viele Kleinigkeiten unterbringen, da ansonsten die Ordnung verloren geht. Benutzen Sie Handtücher in der gleichen Farbfamilie, um Harmonie zu schaffen. Falls Sie Sichtschutz am Fenster benötigen, eignen sich Schutzwände aus Holz oder Sichtschutzfolien. Diese werten das Badezimmer auf und eignen sich besonders für ebenerdige Wohnungen.